Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Aktuelles

Umzug

Warum auch immer ich mit meinem gebliebten Firefox bei myblog nichts mehr bloggen kann - nachdem ich meinen (neuen) Homepagewunsch zum Geburtstag erfüllt bekam, zieht mein Blog auch nun dorthin um.
Nachdem meine Zufriedenheit mit dieser Plattform eh kontinuierlich abnahm, musste eine Alternative her, die nun hiermit gefunden wurde

Ich freue mich natürlich nach wie vor über Leserschaft, (konstruktive) Kritik und viele Kommentare

Achja, als kleine Vorwarnung: Um mein Englisch nicht ganz einschlafen zu lassen und auch Bekannte, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, auf dem Laufenden zu halten, wage ich mich daran, auf Englisch zu schreiben. Bitte nicht davon abschrecken lassen - kommentiert werden darf natürlich in jeder bevorzugten Sprache
16.8.09 16:37


Werbung


Wat war/is da los?

Mein Fireföxle weigert sich seit Wochen, die Einlog-Seite von myblog vollständig zu laden - warum auch immer.
Aber der Sache wird auf jeden Grund gegangen werden!

Wanda sagt dazu:
"Chance is perhaps the work of God when He did not want to sign."
-- Anatole France
27.6.09 20:41


Neue Kategorie

Nachdem ich nun endlich mit Ubuntu unterwegs bin, gibt es ab jetzt (hoffentlich kann ich's einhalten) die tägliche Wanda - mein kleines Goldfischchen, das mich mit Zitaten, Aphorismen etc. bei Laune hält - oder auch Rätsel aufgibt, weil ich's einfach nicht verstehe
6.6.09 15:51


6.6.09 12:34


Finanzkrise

Finanzkrise hier, Finanzkrise da.
Ständig wird in den Medien gejammert, dass uns die Finanzkrise die Unternehmen ja so stark getroffen hat.

Aber welche Unternehmen?
Laut Medien erlebt besonders die Klamottenbranche zurzeit einen starken Einbruch.
Aha.
Warum nannte mir dann ein Textilunternehmen, bei dem ich kürzlich eine Bestellung aufgegeben hatte, unerwartet hohe Auftragszahlen als Grund für die Verzögerung meiner Sendung?
Eine Ausnahmeerscheinung?
Personalreduktion?

OK, nehmen wir ne andere Branche, die ja immer ganz schnell beim großen Jammern dabei ist: die Gastronomie.
Wie die Situation in meiner Heimatstadt aussieht, hatte ich ja bereits erwähnt (
Link )
Gestern wollte ich endlich unser Zimmer für eine Hochzeit reservieren, auf die wir eingeladen sind.
Die nette Dame am anderen Ende der Leitung fragte, ob es möglich wäre, dass ich am kommenden Tag (also heute) nochmals anrufen könnte, weil sie nicht mehr an der Rezeption sei. Es war ja auch schon Mittagszeit.
OK, ich bin ja ein netter Mensch und weiß, wie das in der Branche ist. Und solange man freundlich zu mir ist, mache ich so einiges mit.
Heute dann der zweite Versuch, dieses Mal am Vormittag.
Wieder war die nette Dame dran.
Nachdem sie erfuhr, dass es sich um die Hochzeit handle, fragte sie, ob ich ihr nicht eine Mail schreiben könnte, die sie dann an die Rezeption legt, damit nichts durcheinander kommt.
Da war ich erstmal kurz sprachlos.
Würde die Feier nicht in diesem bestimmten Hotel stattfinden, würde ich nicht buchen. Das Hotel scheint's ja nicht nötig zu haben.

Tja, in Zeiten der Finankrise muss man scheinbar doch nicht um jeden Kunden kämpfen.

Dass mein Männeken bei seiner Monitorbestellung ebenfalls vertröstet wurde, muss ich nicht erwähnen.
Achja: Mein neuer Schleppi kam natürlich auch später als versprochen.

Die Finanzkrise macht's einem nicht leicht, sein Geld unter die Leute zu bringen.
2.6.09 14:38


G'schäftle g'macht

Juchuh - da war mein Kaufrausch, den ich am Montag bei Aldi hatte, doch gut.

Der Blechkuchencontainer für 6 EUR entpuppte sich als Zenker, der - soeben recherchiert - bei Amazon doch glatte 15 EUR kostet.

Juchuh!
22.4.09 11:58


Rauchverbot und Finanzkrise

Bei einem abendlichen Schlenderspaziergang mit meinem Daddy durch meine geliebte Heimatstadt konnte ich mich persönlich von den schrecklichen Ausmaßen der Finanzkrise und dem achso gastronomieschädlichen Rauchverbot überzeugen.

Pustekuchen!

Hätten wir etwas trinken oder gar essen wollen, hätten wir ein Problem gehabt: Italiener, Bistro, Kneipe - überall, wo wir vorbei kamen und in die Fenster spitzten, war es gerappelt voll, die Gäste beim Schlemmen und die Tische teilweise bis auf den letzten Platz besetzt.

Ja, die armen armen Wirte, die ja durch das böse böse Rauchverbot keine Gäste mehr haben. Dass ich nicht lache....

Ausverkauftes Haus am Mittwoch Abend - vor ein paar Jahren noch unvorstellbar!
4.3.09 22:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung