Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zitate

Zu Beginn ein paar Zitate zum Thema "Frauen mit roten Haaren" (aus dem gleichnamigen Buch von Irmela Hannover (2000), Berlin).

Wie man beim Durchlesen sieht: Wir Rothaarigen haben's nicht leicht im Leben - bei den Vorurteilen!!

Erlenholz und rotes Haar
sind auf gutem Boden rar.
- Volksweisheit -

Roti Haar und spitzig Chin,
wohnt der Tüfel mitte drin.
- Kanton Bern -

Was rout is, is Fux,
und des is nix nutz.
- Böhmen -

Dö hat a leichtsinnige Hebamm g'habt,
weil's Haar hat verrosten lassen.
- Mittelfranken -

Rotes Haar nim dich in acht,
hat noch jedem Leid gebracht.
- Oberpfalz -

Rote Haar, Gott bewahre!
- Volksweisheit -

Roter Fuchs, dein Haar brennt an,
schütt a Kübele Wasser dran.
- Schwäbischer Kinderreim -

Rotfuchs, de Ecke brennt,
de Feuerwehr kommt anjerennt.
- Berliner Kinderreim -

Rotes Haar hat's Fegefeuer schon auf dieser Welt.
- Volksweisheit -

Wenn's oben brennt, ist unten die Hölle los.
- Volksweisheit -

Die rothaarig'n Madeln, heißt's, betrüg'n d' Männer sehr;
Wie dumm! Das tun d' Madeln von jeder Coleur.
- Titus Feuerkopf in Johann Nepomuk Nestroy, Der Talisman -
(endlich mal ein Fürsprecher....)

Schon wieder ein Fuchs und keine Flinte!
- Volksweisheit -


Bei all den Sprüchen, die es über uns Rothaarige gibt, ist es kein Wunder, dass auch heute noch viele rothaarige Kinder oft gehänselt oder gar verprügelt werden - nur aufgrund ihrer exotischen Haarfarbe. Besonders Jungs sind hiervon betroffen.

Jedoch auch Haare färben bringt nicht viel - im tiefsten Inneren bleibt man doch ein "Rotschopf"

Warum sollte man sich anpassen, nur weil es den anderen so gefällt? Wenn es auch schwer fällt, man sollte es so halten wie Schiller:

"Kannst du nicht allen gefallen
durch deine That und dein Kunstwerk,
mach es wenigen recht.
Vielen gefallen ist schlimm."
14.11.06 13:04
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Michl (14.11.06 14:56)
Noch was, das ich früher mal zu hören bekommen habe:
De Rudn sön kein Guden
Ma soll se schloan bös dat se bluden.
Zum Glück (kams aber dann nie so weit)


Michl (14.11.06 14:57)
Die Klammer gehört natürlich um die ganze letzte Zeile, sonst machts keinen Sinn.


didi / Website (15.11.06 09:37)
Ich kennen einen rothaarigen Mann, dem's als Kind leider so ging. Er durfte vom Lehrer aus eher von der Schule nach Hause gehen, damit er schnell über die Hinterhöfe nach Hause rennen kann, um nicht verprügelt zu werden....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung