Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Skandinavien - der Reisebericht

So, nun werde ich endlich mal von unserer (Süd-)Skandinavien-Tour berichten.

Die Tour ging über Kopenhagen und die Öresundbrücke nach Südschweden. Hier machten wir Stopp in Ystad, dem Glasreich und Kalmar. Wir fuhren auf die Insel Öland und wieder zurück am Festland weiter über Vimmerby nach Stockholm. Nach einem Zwischenstopp in Gränna ging es weiter nach Göteborg und zurück über Dänemark nach Deutschland.

Eigentlich erinnerte uns unglaublich viel an Deutschland - nur dass das meiste schöner und größer war. Die nicht mehr zu enden scheinenden Wälder erinnerten mich stark an meine Kindheit - besonders der unvergleichliche Waldgerucht, den ich bestimmt schon seit 20 Jahren nicht mehr wahrgenommen habe.
Schweden hat viele Seen, jedoch sind die Seen dort idyllischer aufgrund der herrlichen Landschaft, die sie umgibt.
Besonders die Insel Öland mit ihren unendlich vielen alten Windmühlen lies mich an meinen letztjährigen Urlaub in Irland zurückdenken. Aufgrund der vielen alten Steinmonumente auch nachvollziehbar.
Von den Schwedenhäusern, die besonders in Vimmerby und Mariefred in besonders leuchtenenden Farben zu bewundern sind, konnten wir zu Beginn unserer Reise zwar nicht genug bekommen, jedoch "gewöhnt" man sich schnell an deren Anblick und schon fühlt man sich auf eine gewisse Art und Weise "zu Hause".

Langer Rede kurzer Sinn: Schweden (zumindest der südliche Teil, den wir uns angesehen haben) ist ein sehr schönes Land - es hat uns an einige andere mittel- und nordeuropäische Länder erinnert, was in gewisser Weise auch klar ist. Ein bisschen fehlte uns der "Wow"-Effekt, das Besondere.
Aber vielleicht ist es auch das, was Schweden ausmacht: Es ist einem sehr schnell vertraut, man fühlt sich schnell wohl und doch ist alles etwas anders.

Am schönsten fand ich persönlich
- Kopenhagen (auch wenn es verdammt teuer dort ist, aber die Stadt hat Charme und besonders der Nyhavn hat es mir angetan)
- Ales Stenar: Hier waren wir an Midsommar, ein unvergessliches Erlebnis!
- die Insel Öland aufgrund des angenehmen Klimas und der vielen alten Steinmonumente

Nun noch ein paar Impressionen:


das Tivoli in Kopenhagen


der bereits erwähnte Nyhavn in Kopenhagen


unterwegs auf dem Lande


ein wunderschöner Strand in der Nähe von Ystad


die Schiffssetzung Ales Stenar an Midsomar


Solliden Slot auf Öland – der Sommersitz der Königsfamilie


kleines Schwedenhäuschen am Eingang des Solliden Slot


eine der mehreren tausend Windmühlen auf Öland


Gräberfeld und Schiffssetzung bei Gettlinge auf Öland


Kalmar Slot





Katthult, das original Set von Michel aus Lönneberga


Stockholm


Midsommar!

Schloss Gripsholm


zum Hineinspringen!


mein Schloss!

Margariten


Sonnenuntergang vom Brahehus aus (bei Gränna)
10.8.08 00:48


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung