Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wie alles begann

Jahr für Jahr stellt sich für die treusorgende Lebensabschnittsgefährtin wieder die neue Frage:
Was soll ich nur diesmal in den Adventskalender des Lebensabschnittsgefährten stecken?
Schokolade will er nicht (zumindest nicht jeden Tag - Männer....), Deko fällt schonmal komplett weg - was bleibt da noch groß übrig?
Womit macht man also einem jungen dynamischen Weihnachtsmuffel von Welt 24 Tage lang eine Freude?

Bier!!

Gedacht, getan - und so bekam meine bessere Hälfte dieses Jahr einen richtigen Männeradventskalender.

Natürlich spickte ich diesen mit möglichst unbekannten und exotischen Biers - sofern im Frankfurter Getränkefachhandel erhältlich.

Da man sich schlecht 24 verschiedene Biersorten, deren Namen man teilweise nichtmal annähernd auszusprechen vermag, merken kann, sich jedoch vielleicht in Zukunft noch einmal einverleiben möchte, halte ich unsere nun hoffentlich allabendlich stattfindenden Bierproben in Anlehnung an Caseys Projekt 52 fest.
4.12.07 19:58


Werbung


1.12. - Tyskie Lager

Bei dem heutigen Bier handelt es sich - soweit wir das entziffern konnten (falls wir falsch liegen, möge man uns korrigieren) - um ein tschechisches Bier.

Bereits beim Einschenken wurden wir von dem äußerst freiheitsliebenden und standhaften Schaum nahezu überwältigt. Dieser hielt uns geraume Zeit davon ab, einen ersten testenden Schluck von dem kühlen Blonden zu versuchen, ohne eine Schaumnase zu riskieren.

Geschmacklich findet frau das Bier recht schmackhaft. Es ist ungewohnt herb, hat jedoch im Abgang eine eher süßlich würzige Note.

Mann schmeckte das Bier ganz gut und würzig.

Fazit:
Kann man auch ein zweites Mal trinken - gut vorstellbar an einem lauen Sommerabend, da es Erfrischung verspricht, gepaart mit einer schmackhaften würzigen Note.
4.12.07 20:10


2.12. - Wernesgrüner

Der Beiname "Pils Legende" versprach viel, jedoch waren wir von dem Bier eher enttäuscht.

Vergleichsweise hell und gar gülden leuchtete es in unserem Glas.
Doch das war's dann leider auch schon.

Frau war das Bier trotz der annehmbaren Herbe im Abgang schlicht und einfach zu alkoholisch. Zeigen andere Biere beim Herunterschlucken einen gewissen - mehr oder weniger mundenden - Eigengeschmack, der den persönlichen Charakter des Getränks ausmacht, so stach hier eindeutig der Alkohol hervor. Bei einem Bier - so meint frau - einfach unpassend.

Mann fand Wernesgrüner unspektakulär.
Mehr gibt's dazu dann wohl auch nicht zu sagen

Fazit:
Nochmal brauchen wir das nicht.
5.12.07 19:13


3.12. - Guinness

Heute stand das schwarze Gold der grünen Insel auf dem Programm.

Aufgrund ihrer Zuneigung zu dem Land besitzt frau nur ein eingeschränktes Urteilsvermögen, was die Bewertung des Bieres angeht. Sie findet das Bier immer wieder gut, auch wenn es nicht zu ihrem Lieblingsgerstensaft werden wird, wenn sie ihre Irlandtagträume während des Trinkens ausschaltet (was außerordentlich schwer fällt).
Was sie immer wieder irritiert, ist die Farbe, die doch sehr an das gebliebte Malzbier erinnert. Daher trank sie einige Schlücke mit geschlossenen Augen (was die Sache mit den Tagträume-Ausschalten wiederum erschwerte) und empfand das Bier als recht wohlschmeckend, wenn auch der Eigengeschmack etwas deutlicher ausfallen könnte und der Abgang minimal zu alkoholisch war.

Mann ist kein Guinnessfreund.

Fazit:
Ohne Irland schmeckt Guinness nur halb so gut.
6.12.07 20:32


4.12. - Krušovice

"Die Königliche Brauerei Krusovice ist eine der ältesten Brauereien im Böhmen". (Zitat) Diese Erfahrung schmeckt man.

Wie schon das am ersten Tag getestete Pils mundete auch dieses frau sehr gut. Farblich schön gülden, nicht zu viel und nicht zu wenig Schaum, ein sehr ausgewogener Pilsgeschmack, im Abgang angenehm alkoholisch.

Mann fand's lecker - "leckeres Pils"

Fazit:
Ein Bier, das man bestimmt auch ein zweites Mal trinken wird.
7.12.07 22:09


5.12. - San Miguel Especial

Cerveza aus España - was erwartete uns da?

Eines der besten Biere, die sich bisher im Adventskalender versteckt hatten. Schmackhaft, würzig, von angenehmer Süße und äußerst lecker im Abgang.
Absolut empfehlenswert, findet frau.

Mann meint: Süßlich lecker - nur wenn man süß mag.

Fazit:
Dieses Bier wird auf alle Fälle nochmal gekauft. Da findet selbst frau Gefallen an der Hopfenkaltschale!
9.12.07 20:27


6.12. - Pfungstädter St. Nikolaus Bockbier

Das erste Bockbier für frau und wohl auch das letzte - zumindest von Pfungstädter. Der erste Geschmack war zwar recht angenehm, jedoch der Abgang - pfuibabäh! Schlimmer als der Nachgeschmack eines schlechten Schnapses.

Mann fand das Bier als Bockbier enttäuschend.
Bockbier sollte man vielleicht doch den Franken überlassen

Fazit:
Einmal reicht!
9.12.07 20:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung