Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heavy Metal süchtig

Unglaublich - in Südschweden soll nun einem 42-jährigen bescheinigt worden sein, dass er aufgrund seiner Heavy-Metal-Lebensweise arbeitsunfähig ist und daher finanzielle Unterstützung vom Staat braucht.
Sein neuer Chef (seinen festen Job verlor er aufgrund von Nichterscheinen auf seinem Arbeitsplatz nach Konzertbesuchen) erlaubt ihm sogar, Musik am Arbeitsplatz zu hören und seine nach Konzertbesuchen versäumte Arbeitszeit nachholen zu können.

Ich sollte auch nach Schweden ziehen, mir chronisches Fernweh bescheinigen lassen - und dass ich aufgrund dieser Sucht ständig reisen und mir das vom Staat finanzieren lassen muss

Quelle
10.10.07 11:21


Werbung


Wozu man nicht alles kommt, wenn man seine Zeit mit Bewerbungenschreiben und auf Antworten warten verbringt.

Ich habe mir mal den Spaß erlaubt, nachzuzählen, wie oft ich mich beworben habe (ohne online-Masken einiger Unternehmen) und was dabei rauskam.

Auf folgendes Ergebnis kam ich dabei:

43 Bewerbungen (via Email und per Post) habe ich auf meinem Rechner gefunden,

auf diese folgten 25 Rückmeldungen, von denen 12 positiv waren, d.h. mit Einladung zum Vorstellungsgespräch u.ä..

Fazit:
Um ein Vorstellungsgespräch zu bekommen, muss ich vier Bewerbungen losschicken.
11.10.07 11:17


Die Gewöhnliche Armleuchteralge

erweiterte heute meinen Horizont, als ich bei meiner alle Nase lang stattfindenden Suche nach neuem Wissenswertem mein gebliebtes wikipedia mit Hilfe des netten Links "Zufälliger Artikel" durchforstete.

Dieses gar possierliche Pflänzchen kommt in mehr als 70 schwer auseinanderzuhaltenden Variationen vor, riecht außerhalb des Wassers nach Senföl (wenn man nur wüsste, wie das riecht....?), erreicht eine Länge von bis zu 60 cm und verkalkt während des Älterwerdens häufig stark - ob die Alge zu unseren Vorfahren gehört?
12.10.07 15:35


Die Frankfurter Buchmesse

... mussten wir dieses Jahr endlich mal besuchen, nachdem wir's letztes Jahr nicht geschafft hatten.

Was erwartet der Otto-Normal-Verbaucher dort?
Genau - Bücher!
Zumindest wir taten das.


Aber wir trafen auf ihn hier:



Außerdem begegneten uns immer wieder sehr merkwürdige Gestalten....



(die rotgekleidete Person mal ausgeschlossen )


Natürlich waren auch Promis anwesend - man möge die schlechte Bildqualität meines Handys verzeihen, aber ich habe noch eines dieser seltenen Exemplare, bei denen die Telefonfunktion im Vordergrund steht.

Einer der ViPs war Ben Becker, der aus seinem Bibelbuch vorlas und dazu Fragen beantwortete:



Der Zweite, den wir sahen, war Hardy Krüger, der über seine Jugend im 3. Reich erzählte (äußerst interessant):



Und dann sahen wir noch aus nächster Nähe den Erfinder von Herrn Riebmann, Joscha Sauer:

(im Hintergrund zu sehen ist Ralph Ruthe)


Alles in allem war die Frankfurt Buchmesse ganz interessant - ich weiß zwar nicht was, aber ich hätte ein bisschen mehr erwartet, besonders ein paar tollere Mitnehmsel. Gerade einmal einen Kugelschreiber konnte ich erbeuten, ein paar Taschentücher und 3 kleinste Europaatlanten sowie allerlei Werbekrimskrams, das jedoch wohl früher oder später die unendlichen Weiten unseres Mülleimers kennenlernen wird.



Achja, ein Buch bekam ich noch geschenkt. Da ich aber nicht wirklich auf deutsche Thrillerschmöker stehe, wird es demnächst auf amazon oder ebay landen.

Aber immerhin hamwer was fürn Knackpo getan - und wurden von Tintenherz, Tintenblut und Tintentod verfolgt. Wer mitreden möchte, sollte sich zumindest den ersten Teil einverleiben, denn die Verfilmung kommt im nächsten Frühjahr in die Kinos.
15.10.07 22:39


Cosplay

...., bzw. Cosplayer nennt man die exotisch gekleideten Menschen, die wir am Sonntag auf der Frankfurter Buchmesse bewundern konnten (siehe wiki und Bilder unten).

Am 14.10., dem letzten Tag der Messe, fand in deren Rahmen die 1. Deutsche Cosplaymeisterschaft statt, weshalb es nicht verwunderlich war, dass wir so viele Anhänger an diesem Tag auf dem Messegelände sichteten.
17.10.07 21:28


Regelutilitarismus

Darüber schreibt Wiki:

"Der "Regelutilitarismus" (englisch "rule utilitarianism") ist als Reaktion auf die Kritik am Utilitarismus entstanden. Der Regelutilitarismus wendet das Kriterium des größten allgemeinen Glücks auf Handlungsregeln an, jedoch nicht auf konkrete einzelne Handlungen. Die Probleme eines solchen Handlungsutilitarismus (englisch act-utilitarianism) demonstriert das folgende Beispiel (nach R.B.Brandt):

Herr Müller hat dem 12jährigen Fritz versprochen, 10 Euro zu geben, wenn er seinen Rasen mäht. Nachdem der Rasen gemäht ist, fragt sich Herr Müller als guter Utilitarist, ob es denn der Maximierung des allgemeinen Glücks entspricht, wenn er Fritz das versprochene Geld gibt. Vielleicht sollte er das Geld der Hilfsorganisation "Brot für die Welt" spenden …"

Wer kann mir das auf Deutsch übersetzen????
17.10.07 21:52


Weltnudeltag

Zum heutigen Weltnudeltag Loriots genialer Sketch

Die Nudelkrise

Im Rahmen der EWG-Verhandlungen haben sich auf dem Gebiet der Teigwarenproduktion zwischen Deutschland und Frankreich schwerwiegende Differenzen ergeben. Um einem endgültigen Scheitern der Gespräche zuvorzukommen, hat vor drei Tagen eine erregte Bundestagsdebatte stattgefunden. Herr Ministerialdirigent Dr.Walter Klöbitz vom Bundeswirtschaftsministerium erörterte die Frage "Gefährdet die deutsche Nudel den Zusammenhalt der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft?"

Herr Präsident, meine verehrten Damen und Herren, die deutsche Nudel (Beifall)... die deutsche Nudel ist in den Mittelpunkt des Weltinteresses gerückt, seit die Bundesrepublik mehr Rohnudelmasse vernudelt als England und Frankreich zusammen. In der bevorstehenden Ministerratssitzung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft muss sich die qualitative Überlegenheit der deutschen Breitbandnudel erweisen, oder wir gehen einer Nudelkrise unvorstellbaren Ausmaßes entgegen (Beifall). In diesem Zusammenhang bringe ich mein Bedauern über eine Pressemeldung zum Ausdruck. Ich habe in meinem letzten Gespräch mit dem französischen Staatspräsidenten nichts geäußert von einem breiten Angebot an unzureichenden Nudeln, sondern von einem unzureichenden Angebot an breiten Nudeln.
Es ist beschämend, dass gerade die linksintellektuelle studentische Jugend an der Nudelfrage völlig vorbeidiskutiert. Weiß man denn in Kommundardenkreisen überhaupt, welche entscheidende Rolle die Krausbandnudel im politischen Bewusstsein des deutschen Volkes spielt? Das linksintellektuelle Unbehagen an der stürmischen Entwicklung der deutschen Teigwarenindustrie (Beifall) kann uns nicht hindern, in der Arbeit fortzufahren, unbeirrt, nüchtern und nudelbewusst.
In diesen Tagen wird sich wohl entscheiden, ob die Koalition an der Nudel zerbricht, oder ob sich neue gemeinsame Impulse an ihr entzünden. Ich kenne keine linke und keine rechte Nudel - (Beifall) es gibt nur eine - deutsche -Nudel! (anhaltender Beifall)

Quelle


Auch nicht schlecht:

Frage:
Wem gratuliert man eigentlich am Weltnudeltag?

Antwort:
Dem Urologen

Muhahaha!
25.10.07 19:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung