Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Bandbreite

Selbst gemacht

Ihr wolltet damals über Cuba ein Flugzeug sprengen,
und dann Fidel Castro diesen die Coup anhängen.
Ich denke dann an den Golf von Tonkin in Vietnam,
damals habt ihr behauptet man griffe euch an,
ein anderes Unterfangen dat war ziemlich makaber,
eigne Leute geopfert im Massaker von Pearl Harbor,
ja die bösen Japaner, die euch nur dabei halfen,
endlich mit in den zweiten Weltkrieg einzugreifen.
Sehr ergreifend auch, datt damals irakischen Soldaten
in Krankenhäusern Babys aus den Brutkästen traten,
s war n Fake, ne Fälschung, ein PR-Gag von euch,
doch hat dat für den Eintritt in den Golfkrieg gereicht.
Und da macht ihr’s mir leicht, mit dem 11. September,
denn an eurem Verhalten hat sich gar nix geändert.
Zwei weitere Länder legt ihr gleichsam in Eisen,
führt nen Krieg im Irak mit gefälschten Beweisen.

Refrain
Habt ihr dat vielleicht selbst gemacht?
Den Terror selber in die Welt gebracht?
Ja, ihr hattet doch damals diesen Think Tank
isset drin, datt ihr da an dieses Ding denkt?
Habt ihr dat vielleicht selbst gemacht?
Habt ihr dabei an dat Geld gedacht?
Habt ihr dafür die eigenen Leute getötet,
weil ihr dat Öl da drüben so dringend benötigt?

Ja da war im Pentagon dieses Fünf-Meter-Loch,
in dat sich angeblich eine Boeing verkroch,
Auf die Frage, wo sind doch die Turbinen verblieben.
War die Antwort der Aufschlag tät sie pulverisieren.
Doch wie eruirt man aus dem Pulver, dem gleichen,
einwandfrei Identitäten von über 100 Leichen?
Warum zeigen sich keine Wrackteile auf dem Rasen,
Warum verbirgt dat FBI, wat die Kameras sahen?
Warum ist denn auf den veröffentlichten Kamera-Frames,
dann kein einziges Mal eine Boeing zu sehen?
Und wat is mit dem Erdbeben, datt Columbia misst,
wat typisch im Zusammenhang mit Sprengungen ist.
Es ist noch niemals ein Hochhaus, egal wie stark es brennt, ja
zusammengefallen wie die dreig World Trade Center,
Der Stahl hat sich verbogen, is dat nich glatt gelogen?
Warum strebte dat Hochhaus dann im freien Fall zu Boden?
Ja das Ding klappt zusammen wie ein Kartenhaus,
und nur „Controlled Demolition“ räumt da hinterher auf?
Und wat taucht denn eigentlich die 911-Kommission?
Tut sie was außer Leuten hier die Augen zu wischen?

Refrain

Circa 2050 ist dat Erdöl verbraucht,
ihr seid ja vernünftig und datt merkt ihr ja auch,
ja ihr steht aufm Schlauch, denn ihr braucht auch so viel,
also geht ihr und saugt aus dem Boden dat Öl.
Ja, man kann ihn verstehen, euren drastischen Plan,
denn am kaspischen Meer liegt noch mehr von dem Kram.
Doch man kommt da nicht ran, bis zum Ozean,
is ein Land noch im Weg, ja Afghanistan,
da hausen Taliban, die ma Freunde waren,
doch weil sie böse warn, leider nich heute man,
es müssen Bomben fallen, ja man will ja gescheit sein
und legt den Grundstein für die Erdöl-Pipeline.
Ihr bleibt extrem, muss man kurz mal erwähnen,
und ihr nehmt euch dat Öl noch von Saddam Hussein.
Doch spätestens jetzt muss man sehen, datt Saddam,
zu dem Einsturz vom Trade doch am wenigsten kann.
Doch so fangt ihr ihn an den gerechten Krieg,
weil ihr euch so die Wahrheit zum Rechten biegt,
und ihr wiegt euch in Sicherheit - bis einer fragt
Habt ihr dat vielleicht selbst gemacht?

Refrain


Was nach der Veröffentlichung dieses Lieds der Band "Die Bandbreite" geschah, könnt Ihr hier nachlesen - von dieser Seite, die sehr lesenswert ist, stammt auch der die Kopie des oben stehenden Liedtextes.

Im gleichen Zuge sei folgender Link genannt.

Raus aus der Biedermeier-Mentalität!
3.8.07 11:32


Werbung


Generation Praktikum

"Es ist doch zum Kotzen!"
Dieses nette und so treffende Zitat von Karl Valentin schoss mir heute so durch den Kopf, als ich mich mal wieder auf die Suche nach einer passenden Stelle machte.

Zum einen kommen auf die "guten" Jobangebote immer Bewerber im dreistelligen Zahlenbereich, was die Chance natürlich äußerst minimiert, wenn man auch nur eines der geforderten Kriterien nicht erfüllt.
Zum anderen ist es eine bodenlose Frechheit, was sich viele Arbeitgeber herausnehmen.

Ja, wie sind die Generation Praktikum und ja, wir sind als Fun Generation verschrien, aber das heißt noch lange nicht, dass wir auch just for fun, sprich ohne Bezahlung, malochen!

Nach einer Erkundigung beim Tessloff Verlag (das ist der, der die tollen Was ist Was Bücher herausbringt) nach einem Praktikum wurde mir geantwortet, dass sie zum einen bis August 2008 (!!) ausgebucht sind und zum anderen, dass man bei einer 38,5-Stunden-Woche mal eben ganze 0 € verdient. Ja - ich habe mich nicht verschrieben, da fehlt keine 40 oder 50 vor der 0!

Da fehlen einem echt die Worte....
oder es geht einem wie mir - und ich denke nur an den großen Karl Valentin....
"Es ist doch zum Kotzen!"



Noch ein kleiner Nachtrag, den ich gerade auf spiegel.de im Unispiegel gefunden habe.

Zitat: "In Bayerns Staatskanzlei bekommen Praktikanten keinen Cent. Das soll auch so bleiben: Einen Antrag auf mindestens 600 Euro Monatslohn schmetterte die CSU ab. Schließlich behandele der Freistaat seine Praktikanten gut - sagt die Regierung."

Da wird aus dem Kotzen sogleich das kalte Kotzen....
6.8.07 18:23


Das schöne Wetter ....

.... mussten wir heute natürlich nutzen und daher ging's am Vormittag raus aus dem Haus, runter an den Main und rein in die Skates.

Hübb de Bach liefen wir erst auf unglaublich unruhigem Teer gen Osten, nahmen die kleine Fähre bei Maintal, um drübb de Bach wieder Richtung Auto zu fahren. Hier mussten wir natürlich wieder mittels Fähre den Main überqueren.

Und hier ein paar Eindrücke von der Überfahrt



12.8.07 14:06


Hauptstädte die dritte

Letztes Wochenende war es soweit, die dritte gemeinsam besuchte Hauptstadt stand an, es ging nach Luxemburg.

Einquartiert bei Michls unglaublich gastfreundlichen Eltern ging es am Freitag nach Luxemburg. Wir durchstreiften die Stadt, stiegen hinauf, um in die Kasematten hinabzusteigen.

Am Samstag ging es dann auf den Spuren der alten Römer durch Trier. Nahezu kein Denkmal oder Gebäude war vor uns sicher - neben Amphitheater, Kaiserthermen und Porta Nigra besichtigten wir sogar unterhalb des Doms eine alte Ausgrabungsstätte mit einer leider sehr leidlich pädagogisch wertvollen Führerin.
Am Abend hieß es dann "Speisen wie die Römer" - und das alles ohne Kartoffeln und Nudeln! Gab's damals ja noch nicht. Aber trotzdem war's erstaunlich lecker und ein toller Abend.

Sonntag machten wir noch 2 Abstecher zur Klause Kastel und in die römische Villa Otrang, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Und weil purer Text langweilig ist ohne Bilder, werden diese auch die Tage nachgereicht
21.8.07 18:49


Frankfurt ist komisch ....

Die wieder zurückgekehrte Sonne scheinen die Frankfurter nicht wirklich zu vertragen ....

Kaum war ich aus der Haustüre hinaus, ging's schon los. Drei Häuser neben uns grüßte mich ein älterer Mann mit "Hallo!". Gut erzogen wie ich bin, grüßte ich natürlich zurück, was den Herrn wohl inspirierte, mich zu fragen, wie's mir denn ginge - "gut!" - was ja auch so. Seine Antwort mit einem Riesengrinsen auf dem Gesicht "ja, noch!". Öhm ....! Ok, wenn er meint.

Kopfschüttelnd spazierte ich um die nächste Ecke, um schon von weitem einen fußballspielenden Bauarbeiter mir entgegenkommen zu sehen. Ahja, alles klar. Soll er, wenn er meint. In meinen Gedanken sehe ich einen kleinen weinenden Jungen, dem er den Ball abgenommen hat. Und dann kam er auch noch auf mich zu .... *schluck*!
"Haste mal ne Zigarette?" - "Nnnnein!". Sonst sähe ich wohl auch nicht mehr so jung aus, dass man mich duzt ....

Wieder ein paar Meter weiter hält ein alter Opel neben mir an mit 4 Männern. Die scheine ich heute ja anzuziehen. "Wo geht's n zum Schwimmbad?" - "Geradeaus weiter!".

Aber dann war ich endlich im Rewe, dem Ziel meines Ausflugs.
Pepperoni wollte ich kaufen, aber die Frankfurter scheinen wohl eher gurkig eingestellt zu sein als chön charf. Ich fand zwar ein Glas Pepperoni, aber nur scharfe und nur von einer Sorte. Doch wer braucht eine Auswahl von 18 (!!) verschiedenen Gurkensorten, -marken, -gläsern????

Auf dem Heimweg dann doch noch ein erfreuliches Ereignis: Spee war bei Schlecker im Angebot. Na, wenigstens etwas!
22.8.07 17:45


Trier und Luxemburg die Zweite

Sodele, nu sind die Bilder unseres Wochenendtrips online. Nur konnte ich mich mal wieder nicht entscheiden, daher sind die Bilder auch nicht hier einzusehen, sondern auf meiner Seite.

Viel Spaß beim Gucken
23.8.07 18:18


In bester Gesellschaft

Bryan Adams, Pamela Anderson, Nadja Auermann, Alec Baldwin,
Brigitte Bardot, Drew Barrymore, Kim Basinger, Bonifatius, Boy George, Wilhelm Busch, Thomas D., Willem Dafoe, Thomas Alva Edison, Albert Einstein, Elisabeth Kaiserin von Österreich, Frank Elstner, Ralph Waldo Emerson, Epikur, Euripides, Benjamin Franklin, Mahatma Gandhi, Greta Garbo, Jane Goodall, Nina Hagen, George Harrison, Audrey Hepburn, Christoph Maria Herbst, Hieronymus, Horaz, Whitney Houston, Alexander von Humboldt, Iggy Pop, Janet Jackson, Franz Kafka, Christine Kaufmann, Avril Lavigne, John Lennon, Leonardo da Vinci, Tobey Maguire, Marusha, Paul McCartney, Alyssa Milano, John Milton, Moby, Montserrat Caballé, Christian Morgenstern, Ornella Muti, Nena, Sir Isaac Newton, Sinead O’Connor, Ovid, Gwyneth Paltrow, Jaoquin Phoenix, River Phoenix, Prince, Pythagoras, Rainer Maria Rilke, Natalie Portman, Rainer Maria Rilke, Julia Roberts, Jean-Jacques Rousseau, Albert Schweitzer, Seneca, Georg Bernhard Shaw, Alicia Silverstone, Sokrates, Barbra Streisand, Georg Thomalla, Uma Thurman, Leo Tolstoi, Richard Wagner, Reese Witherspoon

allesamt fleischlos glücklich
25.8.07 19:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung