Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wir sind Weltmeister!!

Die Handballer ham's halt drauf
4.2.07 17:55


Werbung


Happy Birthday, Kleiner Maulwurf!

Heute vor genau 35 Jahren erschien der Kleine Maulwurf das erste Mal in Deutschland auf der Bild(schirm)fläche bei der Sendung mit der Maus.

Erfunden wurde der kleine Geselle, der uns schon als Kinder zeigte, dass man keine Sprache braucht, um Freunde zu haben und zu kommunizieren, vom tschechischen Zeichner Zdeněk Miler schon 20 Jahre zuvor.

Nachdem 2002 der letzte Film über den Kleinen Maulwurf gemacht wurde, stellte der WDR am 9. Mai 2005 seine Ausstrahlung ein.
6.2.07 16:54


Gab es sie vielleicht doch?

In der Nähe von Verona, dem Schauplatz von Shakespeares "Romeo und Julia" fanden Archäologen ein etwa 6000 Jahre altes Grab mit zwei eng umschlungenen Skeletten, bei denen es sich aller Vermutung nach um eine junge Frau und einen jungen Mann handelt.

Handelt es sich bei Shakespeares Drama vielleicht doch um eine wahre Geschichte?

Wie auch immer - das Grab ist eine Sensation, weniger wegen Shakespeare, Verona und seiner Liebesgeschichte, sondern, weil man aus der Steinzeit noch kein Grab dieser Art gefunden hat.

Mir gefällt die Romantik und Mystik dahinter zwar mehr, aber die Wissenschaft hat ja auch ihr Gutes
8.2.07 17:33


Pestizide

Interessant:

Greenpeace führte eine Studie zur Pestizidbelastung von Obst und Gemüse durch, das Ergebnis wie folgt:

Geringe Belastung:
Lidl
Aldi Nord und Süd

Mittlere Belastung:
Billa
Real
Kaufhof

Starke Belastung:
Rewe
Karstadt
Tengelmann/Kaisers

Weitere Informationen auf den Seiten von SternTV und Greenpeace.
14.2.07 22:33


Für alle, die regelmäßig in diversen Foren unterwegs sind

Wie viele Forumuser braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

1 Mitglied, das die Glühbirne wechselt und einen Beitrag schreibt, dass die Glühbirne gewechselt wurde

14 die über ihre Erfahrungen beim Glühbirnenwechseln schreiben und wie die Glühbirne noch anders hätte gewechselt werden können

7 die vor den Gefahren des Glühbirnenwechselns warnen

27 die die Schreib- und Grammatikfehler der vorangegangenen Beiträge über das Glühbirnenwechseln korrigieren

53 die die Fehlersucher beschimpfen

41 die die Schimpf-Beiträge korrigieren

6 die über die korrekte Schreibweise "Glühbirne" oder "Glüh-Birne" streiten und weitere

6 die diese 6 als Korinthenkacker verdammen

2 die in einem Lampengeschäft arbeiten und darüber informieren, dass der korrekte Ausdruck "Glühlampe" lautet

14 die sich beschweren, dass die URL's falsch formatiert und damit unleserlich waren und dann die richtigen URL's schicken

12 die schreiben, dass sie das Forum verlassen werden, weil ihnen die Glühbirnen-Kontroverse zuviel wird

4 die vorschlagen, dass die Mitglieder in der Glühbirnen-FAQ nachschauen

44 die wissen wollen, was ein FAQ ist

4 die nachfragen "Hatten wir diese Diskussion nicht erst vor kurzem?"

143 die vorschlagen, zuerst eine Googlesuche über Glühbirnen
durchzuführen, bevor man Fragen über Glühbirnen in das Forum stellt.

1 selten schreibendes Mitglied, welches in 6 Monaten im Archiv den ersten Beitrag liest und die ganze Diskussion von vorne lostritt......

16 Mitglieder, die eines der Postings mit "ja, der Meinung bin ich auch" beantworten.

28 Mitglieder, die darauf mit "ich ebenfalls" reagieren

31 Mitglieder, die darauf hinweisen, dass das benutzte Forum falsch ist

45 die andere Foren vorschlagen - davon 5 "Parawissenschaften", 12 "Sonstiges", 8 "Witze", 21 "Mathe und Physik"

Mindestens 2, die darauf hinweisen, dass das 46 und nicht 45 gibt ...

und noch 3 die den Basser witz erzählen:" wieviele Bassisten braucht man um ne Glühbirne zu wechseln? - 5 einer stellt sich untendrunter, hält die Glühbirne in der Fassung und die anderen saufen bis sich der Raum dreht.."

13 die sagen, dass sie den witz nicht lustig fanden.

43 die ihnen dabei wiedersprechen

1 der vorschlägt, die Glühlampe in der Leuchte zu reparieren

7 Tüftler, die darauf einsteigen und diskutieren, wie die gesamte Lampe geschüttelt werden muß, daß die Enden des Glühfadens sich wieder ineinander verhaken

16 die elektrisches Licht als ungemütlich empfinden und die verwendung von kerzen empfehlen

5 die die Strompreisdiktatur der Energieversorger nicht mitspielen und darum die Verwendung elektrischer Energie kategorisch ablehnen

3 die elektrisches Licht als Teufelswerk betrachten

1 der empfiehlt, sich mit der Situation abzufinden und Dunkelheit zum Standard erheben

8 die kein Licht brauchen, weil sie eh immer mit den Hühnern aufstehen und zu Bett gehen

49 die so "Goth" sind, dass sie ihre Räume zusätzlich am Tag verdunkeln

2 die meinen, dass der Defekt der Glühbirne von einer höheren Macht herbeigeführt wurde und daß es Frevel sei, sie auszutauschen

17 die empfehlen, doch auf Energiesparlampen umzustellen

28 die die Vorteile der Energiesparlampe (v.a. lange Lebensdauer, Energiespareffekt etc) aufzählen und versuchen, sich irgendwie einig zu werden, wieviel man mit so ner Lampe denn nun wirklich spart

9 die detailliert die Unterschiede zwischen Kompakt-Leuchtstofflampe und Langfeldleuchte aufzeigen

1 Pedant, der darauf besteht, dass Leuchtstofflampen keine Neonlampen sind

5 die hohen Schadstoffgehalt, schwierige Entsorgung und doch nicht so großen Spareffekt als Argument gegen Energiesparlampen anführen

2 die, nachdem sie den Hickhack um die Energiesparlampen gelesen haben, als Alternative vorschlagen, doch Glühlampen zu verwenden

38 die die vorigen 2 unmissverständlich auffordern, gefälligst beim nächsten mal erst den ganzen Thread zu lesen, bevor sie was posten, schließlich sei die Diskussion ja anfangs um Glühlampen entbrannt

1 der beiden, die die Glühlampen wieder ins Gespräch gebracht haben, der sich beim Admin beschwert und unter Klageandrohung fordert, einen Beitrag zu löschen, in dem sich einer seiner Vorredner deutlich im Ton vergriffen hat

1 Admin, der um den lieben Frieden willen die Beitragslöschung durchführt, sich dabei verklickt, dabei den ganzen Thread ins Nirwana schickt (wofür er sich natürlich im Forum entschuldigt) und nach einer Schrecksekunde befriedigt feststellt, das ganze Streitthema glücklich aus der Welt geschafft zu haben

1 User, der den gesamten Foreninhalt auf seinem Offline-reader gespeichert hat, und, nachdem der Admin erklärt hat, daß ein re-importieren ins Forum nicht möglich sei, diesen für unfähig erklärt, auf seinem eigenen Webspace selbst ein Forum einrichtet und den Thread dort neu aufleben lässt...
15.2.07 11:10


Ist mal keine Leberwurst greifbar....

.... dann erhält man das pure Leberwurstgeschmackserlebnis, indem man Löffelbisquit isst (am besten etwas ältere) und einen Schluck Pils nachtrinkt.

Ihr glaubt's nicht? - einfach ausprobieren, klappt wirklich! Wir haben diesen Geschmacksersatz gerade entdeckt.

Allerdings nur was für hartgesottene Leberwurstfreunde, sonst ist der Bierspaß dahin...!
19.2.07 18:56


Einweihung

Eine neue Wohnung muss eingeweiht werden - daher wurden wir dazu gezwungen luden wir am vergangenen Freitag in die neuen Gemächer der Schelmenmafia ein.

Da ich ja ein Freund von selbst gefälschten Statistiken bin, möchte ich eine solche für die Feier sprechen lassen:

Von 31 eingeladenen Gästen kamen ganze 11,5 - kein besonders guter Schnitt, aber mehr hätte unsere Wohnung wohl auch nicht geschafft....

Das ergibt eine Gästedichte von 0,26 Gästen pro Quadratmeter (plus Kater). Hochgerechnet ergibt das eine Dichte von 260.000 Menschen pro qkm (vgl.: höchste Bevölkerungsdichte eine Landes hat Monaco mit 18.078 Einwohner/qkm, Paris ist die dichtbesiedelste europ. Stadt mit 24.672 Einwohnern/qkm, die bisher am dichtesten besiedelte Stadt der Welt war Walled City in Hongkong mit 1.900.000 Einwohner/qkm, die jedoch 1993 abgerissen wurde).

Die Gründe für die 20 Absagen waren: eigener Besuch 20%, Uni/Arbeit 30%, Entfernung 10%, Krankheit 5%, ohne Grund 20%, andere 15%.

Kommen wir nun zum leiblichen Wohl:
Insgesamt wurden am Abend 12 kg Speisen und 19 l Getränke verdrückt.

Das ergibt pro Gast(geber) 925 g Partyfood und knapp 1,5 l an Getränken.

Das Essen scheint also gemundet zu haben

Das Bed & Breakfast-Angebot nahmen 7 der 11 Gäste in Anspruch, also 64%.

Nun bleibt mir nur noch, mich bei den Gästen für ihren Besuch zu bedanken, die vielen tollen Geschenke (hätte doch nicht sein müssen *grummel*) und den Spaß, den wir mit Euch hatten
(Balu schlief fast den gesamten Samstag )


zusätzliche Quelle: wiki
25.2.07 12:51





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung