Startseite
    Wanda of the day
    Aktuelles
    Hauptstädte
    Projekt 24
    Meine Top 10
    rothaarig
    Dharma
    Unterwegs in Aventurien
    Bauernregeln
    Der gute Franz
    Rezept der Woche
    Bild des Monats
    Tipps und Tricks
    Gesehen und gehört
    Zitate
    Dies und das
  Archiv
  Haarnasenwombat
  Geographie
  Katzentier
  Nationalparks
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schwesterchens Blog
   Die Glückstädter
   Christian in Spanien
   Sonja
   Dude
   Caseys Blog
   Galgenberg

http://myblog.de/haarnasenwombat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sylt....

Tja, das war's dann mit Sylt.
Nicht einmal ganze 24 Stunden war ich auf der Insel und auch schon wieder drunten.
Grund dafür war die katastrophale Unterkunft, die mir dort geboten wurde. Eng, chaotisch, verschmutzt.
Manchmal fragt man sich schon, was sich Leute dabei denken, wenn sie eine einfache Unterkunft anbieten. Klein - ok, chaotisch - auch ok, aber sauber muss es sein - zumindest größtenteils.
Aber ein 5-Matratzen-Zimmer mit kleinem Fenster unterhalb des Matratzenlagers (der Raum war zweigeteilt), unterhalb der Betten dann Schränke, Waschmaschine und aller möglicher anderer Kram, die Matratzen, Decken und Kissen versifft und der Boden seit Wochen nicht gekehrt - nee, danke.
Dass ich die dritte bin, die in diesem Frühjahr vorzeitig gegangen ist, bzw. eine kam kurzfristig erst gar nicht, heißt ja auch schon was.
Vielleicht bewirkt das ja etwas und sie machen sich Gedanken darüber, warum es keiner lange aushält....
10.5.06 21:49


Werbung


Kirschkuchen

Ja, ich weiß, ich habe die Rezepte vernachlässigt und erst einen Eintrag geschafft, aber nun gibt's was Neues und zwar zur Abwechslung mal etwas Süßes:

Zutaten:
200g Butter
200g Zucker
400g Mehl
4 Eier
1 Pckch. Backpulver
1 Pckch. Vanillezucker
Zimt
1 Glas Kirschen

Zubereitung:
Alle Zutaten - außer dem Zimt und den Kirschen - mit dem Handrührgerät gut vermischen. Ich nehme meist die Knethaken, da der Masse recht schwer ist.
Den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die abgetropften Kirschen darüber verteilen.
Die Kirschen über dem Teig verteilen, den Zimt mit Zucker mischen und darüber streuen.

Das Ganze muss jetzt noch bei 180°C für etwa 15 Minuten in den Backofen und - schwubbs - ist der Kuchen auch schon fertig.

Man kann die Kirschen natürlich auch noch mit beliebigen anderen Früchten - wie Aprikosen oder Pflaumen - ersetzen.

Guten Appetit
13.5.06 19:19


C&A

"Wofür steht eigentlich diese Abkürzung??"
Das fragen sich bestimmt noch viele außer mir....
Meiner Meinung nach die netteste Idee stammt von Conny: C&A = Cheep and Awful

In einer Klatschzeitung wurde ich heute fündig und dieses neu erworbene Wissen möchte ich natürlich auch teilen:

"Die Brüder Clemens und August Brenninkmeyer gründeten im Jahr 1841 ein Stofflager im holländischen Sneek und benannten es nach den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen: C&A. Das erste C&A-Modegeschäft in Deutschland wurde 1911 eröffnet."

Nun wissen wir mehr, danke an Frau im Trend (Ausgabe Nr. 19/2006)!
13.5.06 20:18


Plagegeister

Mücken und Fliegen verschwinden aus der Küche, wenn man einen Spritzer Essig auf einer heißen Herdplatte verdampfen lässt.

Zumindest soll das laut Frau im Trend helfen (Ausgabe 19/2006)
13.5.06 20:21


ViB bildet!!

....zumindest so'n bisschen - denn ich kann mir nun endlich den Unterschied zwischen konvex und konkav merken.

Zitat (so in etwa):
Hatte die Frau Sex, so ist ihr Bauch konvex;
war sie brav, so bleibt er konkav.


Kannte ich nicht, merke ich mir nun und muss an jetzt nicht mehr so tun, als wüsste ich es, sondern tu's dann auch wirklich
17.5.06 21:27


Der Countdown läuft....

Ja, nur noch zweimal schlafen (sofern mit das möglich sein wird) - dann ist es soweit und ich fahre zu meinem zweiten Praktikumsversuch in den Norden. Ich hoffe, dass es diesmal nicht wieder solch ein Reinfall ist wie beim zweiten Mal und ich endlich meine praktischen Erfahrungen sammeln kann.

Sowie ich oben Internetzugang habe, werde ich Euch natürlich hier auf dem Laufenden halten
30.5.06 00:24


WM, WM, WM

Die WM ist in aller Munde - das war abzusehen. Aber muss sie auch in aller Augen und Ohren sein? Langsam wird es schwer, einen WM-freien Raum für sich zu finden.

In allen möglichen und unmöglichen Geschäften gibt es Fanartikel zu kaufen - vom Länder-T-Shirt über die Länder-Tasche bis hin zur Länderflagge. Alles schön und gut. Damit haben wir gerechnet - leider auch damit, dass die Fankleidung von allen möglichen und unmöglichen Figuren getragen wird.

Aber muss die Lebensmittelindustrie ihren Produkten nun auch Fußballnamen geben? Damit haben wir zwar nicht gerechnet, aber ok, alles schön und gut.

Dass Waschmittelhersteller als Extra, Zugabe, Neukundengewinner - oder wie auch immer man es nennen mag - nun auch noch Schminkstifte in den Deutschlandfarben zum Reiniger geben, hat mich schon fast entsetzt....bis ich darauf kam, dass dies die netteste Art ist, sein Produkt unter den Mann zu bringen: Kunde kauft Waschmittel wegen toller Schminke, Schminke verschmutzt Fantrikot, Kunde braucht neues Waschmittel. Einfach, aber gut!

Als ich heute bei der guten alten HUK war, bekam ich dort ein kleines Heftchen mit allen Spielen, Mannschaften und allerlei (un)interessanter Informationen rund um die WM. Vor den Versicherern macht die WM also auch nicht halt.
Dass ich diese Broschüre mitgenommen habe zeigt, wie schnell selbst Nicht-Fußball-Fans durch diese Machenschaften manipuliert werden
30.5.06 00:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung